Stufe 1 für Cyber Security: Zuverlässige Vorhersage

Unter dem Begriff „predict“ verstehen IT-Sicherheitsexperten das Verstehen von Risiken und das Erkennen von Schwachstellen. Die Prognose möglicher Gefahren und Gegenmaßnahmen geschieht dabei über eine Analyse aus Test, Training, vorhandenem Bewusstsein unter Anwendern und wirksamen Verfahren. Neben eigenen Tarox-Kapazitäten sind folgende Unternehmen mit Expertise als Partner eingebunden:

DigiTrace GmbH: Das Unternehmen aus Köln ist ein Spezialanbieter, der Expertise im Kompetenzbereich der IT-Forensik mitbringt. Der Name steht für das Aufspüren, Interpretieren und Aufklären digitaler Spuren aus vielfältigen Systemen. Als Forensiker und Sachverständige mit akademischer Qualifikation verfügen die DigiTrace-Spezialisten über langjährige Erfahrung. Sie stehen für Qualität und Zuverlässigkeit für diese Art von Dienstleistungen in Unternehmen und Behörden, die über den gesamten Lebenszyklus von Daten und Projekten reichen. Zu den eigenen Lösungsbausteinen gehören Prävention und Compliance, Untersuchungen im Umfeld von IT-Systemen, Beweis- und Qualitätssicherung, Analysen nebst anschließender Beratung und Umsetzung. Dabei kann die gerichtsverwertbare Sicherung und Auswertung von digitalen Datenspuren auch zu Tätern führen.

Security & Awareness Experten GmbH: „Wir sensibilisieren Mitarbeiter“, schreibt sich dieser Partner der Tarox Security Allianz als Claim auf die Fahnen. Das Unternehmen aus dem westfälischen Warendorf betont die Wichtigkeit der Mitarbeiter-Awareness mit Hinweis darauf, dass 70 Prozent der IT-Sicherheitsvorfälle durch Menschen verursacht werden. Ob aus Absicht, Fahrlässigkeit oder Unkenntnis spielt dabei zunächst keine Rolle, wenn dadurch Daten in falsche Hände geraten. Mit verschiedenen Modulen messen die Experten die IT-Sicherheit in Unternehmen, um auch kleinste Lücken zu finden, die den Datenschutz gefährden. Geschäftsrelevante Informationen können, in digitalen Unternehmensabläufen über das Internet und soziale Netzwerke ausgetauscht, auch ungewollt an unberechtigte Empfänger gehen. Der angemessene Umgang mit sensiblen und vertraulichen Daten etwa auch auf Geschäftsreisen oder in anderen öffentlichen Bereichen, wo es ungeschützt zum Missbrauch von Informationen kommen kann, muss bewusst betrieben werden.

Deutsche Gesellschaft für Cybersicherheit mbH & Co. KG: Die „Deutsche Gesellschaft für Cybersicherheit mbH & Co. KG“ ist ein international tätiges, unabhängiges Unternehmen mit Sitz in Schuby (bei Schleswig) im Norden Deutschlands. Sie testet und analysiert die IT-Systeme ihrer Kunden, verbunden mit dem Ziel, deren IT-Infrastrukturen vor potentiellen Hacker-Angriffen zu schützen. Dabei deckt die Gesellschaft durch sogenannte Schwachstellen- und Penetrations-Tests Sicherheitslücken auf. Mit den gewonnen Erkenntnissen wird zusammen mit dem Kunden ein gemeinsames Konzept erarbeitet, um diesen sowohl unter wirtschaftlichen, als auch langfristigen Aspekten, bestmöglich zu unterstützen. Auf Grund der für die Arbeit nötigen Neutralität ist es für die Gesellschaft selbstverständlich, weder Hard- noch Software zu verkaufen, sondern ausschließlich als beratendes Element zur Seite zu stehen. Es gehört zum eigenen Anspruch, Kunden persönlich, unabhängig und mit einem Höchstmaß an Objektivität und Neutralität zu beraten.

Schnittstellendaten aus AIS